News

vita

Das Kniegelenk ist das größte Gelenk des menschlichen Skeletts und verbindet den Oberschenkel mit dem Unterschenkel. Es steht zum Einen wegen der großen Verletzungs- und Erkrankungshäufigkeit und zum Anderen wegen des anatomisch und biomechanisch komplexen Aufbaus wie kein anderes Gelenk im Fokus von Orthopäden und Sportmedizinern.

Knieschmerzen können vielfältige Ursachen haben und nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Sport- und Arbeitsfähigkeit massiv einschränken. Ursachen für Knieschmerzen können in Achsfehlstellungen wie beispielsweise X- oder O-Beinen, übermäßiger Belastung und altersbedingten Abnutzungserscheinungen liegen.

Ein weiterer häufiger Grund von Kniebeschwerden sind Sportverletzungen mit Kreuzband-, Meniskus- und Knorpelschäden oder Verletzungen der Kniescheibe. Insbesondere bei Sportarten wie Fußball, Handball oder Skifahren ist das Kniegelenk einer hohen Verletzungsgefahr ausgesetzt.

Neben den Sportverletzungen und deren Folgen kann aber auch eine entzündliche Erkrankung wie die Rheumatoide Arthritis zu einem schnell fortschreitenden Gelenkverschleiß führen. Die Schwere der Erkrankung und Verletzung macht es daher erforderlich, ein individuelles Therapiekonzept im gemeinsamen Gespräch mit unseren Patienten zu finden. Dies garantiert, neben dem Aufbau eines Vertrauensverhältnisses, einen entscheidenden Teil des Behandlungserfolgs.

Als Mitglied des Wissenschaftkomitees der Deutschen Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie und durch Prof. Dr. Efes universitäre Tätigkeiten im Rahmen von Forschungen zu Behandlungsverbesserungen von Knorpel-, Arthrose-, Kreuzband-, und Meniskusverletzungen können die neusten Behandlungsmöglichkeiten in der Praxis Anwendung finden. Als ausgewiesener Kniespezialist, mit dem Schwerpunkt der operativen Versorgung, bietet er seinen Patienten/innen höchste fachliche Kompetenz und eine professionelle Behandlung auf neustem Stand.

Prof. Dr. Efe ist bestrebt, die Ursache Ihrer Kniebeschwerden schnell zu finden und Sie wieder in Bewegung zu bringen.

Sein hohes Engagement in der Kniechirurgie beschreibt ein Zitat von Joseph Heinrich Beuys: „Ich denke sowieso mit dem Knie“

Seine persönliche Leistungsbereitschaft, Freundlichkeit und Engagement im Umgang mit Patienten sind neben seiner fachlichen Qualifikationen besonders hervorzuheben.

fachliche qualifizierungen

  • Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg
  • Assistenzarzt in der Klinik für Orthopädie und Rheumatologie und Klinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Marburg
  • Promotion in der Klinik für Orthopädie und Rheumatologie am Universitätsklinikum Marburg
  • Leitender Oberarzt in der Klinik für Orthopädie und Rheumatologie am Universitätsklinikum Marburg
  • Habilitation und Professur im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Arthroskopeur/Instruktor und Mitglied bei der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Mitglied Wissenschaftskomitee der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen (Medline-Suche) und Vorträgen auf dem Gebiet der operativen und experimentellen Orthopädie
  • Wissenschaftlicher Leiter, Organisator, Referent und Instruktor zahlreicher Kongresse und OP-Kurse
  • Gutachtertätigkeiten für die folgenden medizinischen Fachzeitschriften: Knee Surgery, Sports Traumatology, Arthroscopy, Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery, BMC Musculoskeletal Disorders, The Knee, International Orthopedics, Journal of Orthopedic Surgery and Research