News

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Wir halten uns bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung streng an die Bestimmungen und rechtlichen Grundlagen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG, siehe auch https://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/) und des Telemediengesetzes (TMG, siehe auch https://www.gesetze-im-internet.de/tmg/). Mit der Nutzung unserer Webseite willigen Sie ein, dass wir bestimmte Daten erheben dürfen. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuches auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden.

Grundsätzlich können Sie als Nutzer der Webseite www.orthopaedicum-lich.de Inhalte ohne jede Angabe personenbezogener Daten vollumfänglich einsehen. Sofern Sie als Nutzer (im weiteren Verlauf „betroffene Person“) bestimmte Services (bspw. Termin- oder Kontaktformulare) über unsere Webseite in Anspruch nehmen möchten, kann jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden (siehe auch 4. Erfassung von Daten und Informationen).

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (bspw. Name, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) einer betroffenen Person, halten wir uns stets an die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, siehe auch https://dsgvo-gesetz.de) sowie an die für uns geltende Berufsordnung und landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir betroffene Personen über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Darüber hinaus klären wir alle Nutzer unserer Webseite über ihre Rechte im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung durch unsere Praxis auf.

Als für die Verarbeitung Verantwortlicher sehen wir uns zudem in der Pflicht mit Hilfe zahlreicher technischer und organisatorischer Maßnahmen sicherzustellen, den Nutzern der Webseite www.orthopaedicum-lich.de einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Grundsätzlich können internetbasierte Datenübertragungen allerdings jederzeit Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz durch uns nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jedem betroffenen Nutzer frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Patienten einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten und Ihnen vorab die im Folgenden verwendeten Begrifflichkeiten zu erläutern, verweisen wir Sie an dieser Stelle auf die originalen Gesetzestexte und Begriffsbestimmungen der DSGVO unter https://dsgvo-gesetz.de/art-4-dsgvo/ sowie https://dsgvo-gesetz.de/bdsg-neu/46-bdsg-neu/.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist:

orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg
vertreten durch Dr. med. Carsten Hauk und Prof. Dr. med. Turgay Efe

Gottlieb-Daimler-Straße 7A
35423 Lich
Deutschland

Telefon (06404) - 66 27 0
Telefax (06404) - 66 27 15

E-Mail praxis@orthopaedicum-lich.de
Internet www.orthopaedicum-lich.de

3. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Jeannette Neumann
orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg

Gottlieb-Daimler-Straße 7A
35423 Lich
Deutschland

Telefon (06404) - 66 27 0
Telefax (06404) - 66 27 15

E-Mail datenschutz@orthopaedicum-lich.de
Internet www.orthopaedicum-lich.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

4. Erfassung von Daten und Informationen

Umgang mit personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Personenbezogene Daten werden von uns nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die betroffene Person in die Datenerhebung einwilligt. Grundsätzlich können Sie unsere Webseite besuchen, ohne personenbezogene Daten zu hinterlassen. In einigen Fällen benötigen wir jedoch Daten von Ihnen, und zwar bei:

  • • Terminformular
  • • Kontaktformular
  • • Rezeptformular
  • • Bewerbungsformular

In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Erhebung und Verarbeitung nicht personenbezogener Daten (Zugriffsdaten/ Server-Logfiles)

Bei jedem Zugriff einer betroffenen Person auf unsere Webseite, d.h. bei jedem Abruf oder Versuch eines Abrufs einer Datei auf diesem Server, werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei (Server-Logfile) beim Webspace-Provider gespeichert. Diese Daten sind nicht personenbezogen und wir können nicht nachvollziehen, welcher Nutzer welche Daten abgerufen hat.

Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

  • • Name der abgerufenen Datei
  • • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • • Übertragene Datenmenge
  • • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • • Meldung, warum ein Abruf ggf. fehlgeschlagen ist
  • • Betriebssystem und Browsersoftware Ihres Computers
  • • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)

Alle genannten Daten werden nur zu statistischen Auswertungen, zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes von uns und von uns beauftragten Dienstleistern ausgewertet. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen personenbezogenen Daten gespeichert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage machen. Wir nutzen diese Daten, um unsere Webseite und unseren Service für Sie stetig zu verbessern. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben und Vorschriften, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und uns und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Krankenversicherungs- und Gesundheitsdaten. Dazu zählen u.a. Anamnese, biographische Daten, Diagnosen, Therapien und Therapievorschläge sowie Befunde, die wir oder andere ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Reha-Kliniken oder Gutachterstellen, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Befundberichten, Arztbriefen). Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung und Grundlage für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige, pflichtgemäße Behandlung nicht erfolgen - allenfalls eine Notfallversorgung.

Empfänger Ihrer Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt, in Notfallsituationen notwendig oder durch Ihre Einwilligung ermöglicht ist (z.B. Schweigepflichtentbindungserklärung, konkludentes Handeln). Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können Apotheker, andere Ärzte, Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenversicherungen, Rentenversicherungen (z.B. wg. Rehabilitation, Berentung), MDK, Ämter (z.B. Versorgungsamt, Arbeitsamt, Sozialamt, Gesundheitsamt), Gerichte (z.B. Betreuungsgericht, Sozialgericht), Ärztekammern (z.B. Schlichtungsstellen), Versicherungen (z.B. Unfallversicherung, Lebensversicherung), Schulen und Arbeitgeber (z.B. AU-Bescheinigungen), Betreuer und Bevollmächtigte etc. sein. Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

5. Kontaktmöglichkeiten über die Webseite

Die Webseite des orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg enthält Schaltflächen, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserer Praxis ermöglichen, was unter anderem die Angabe einer E-Mail-Adresse umfasst. Die von betroffenen Personen, auf freiwilliger Basis, über ein Kontaktformular oder per E-Mail übermittelten persönlichen Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung oder die Kontaktaufnahme zur betroffenen Person automatisch bei uns gespeichert. Alle erhobenen personenbezogenen Daten werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

6. Datenschutz bei digitalen Bewerbungen

Über die Webseite elektronisch übermittelte (bspw. per E-Mail oder über ein integriertes Bewerberformular) Bewerberunterlagen und personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens weiterverarbeitet. Sollte es im Anschluss zwischen dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und dem Bewerber zu einem Anstellungsvertrag kommen, werden die übermittelten Daten unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Kommt kein Anstellungsvertrag zustande, werden alle übermittelten Daten nach Bekanntgabe der Absageentscheidung von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

7. Verwendung von Cookies

Die Webseite des orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Cookies ermöglichen dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg den Benutzer einer Internetseite bei erneutem Besuch wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung einer Internetseite zu erleichtern und nutzerfreundlichere Leistungen bereitzustellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

In unseren Cookies werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Bitte beachten Sie dabei, dass für manche Funktionen unserer Internetseite Cookies eventuell für eine korrekte Funktion und/oder Darstellung benötigt werden.

8. Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Unsere Praxis speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur so lange, wie es die Erreichung des Speicherungszwecks erfordert oder solange, wie dies durch europäische Richtlinien, die zuständige Aufsichtsbehörde oder andere geltende deutsche Gesetze vorgesehen ist.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft die maßgebende Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht.

9. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung
Die betroffene Person hat nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber einzuholen, ob sie betreffende personenbezogene Daten in unserer Praxis verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit mit unserem Datenschutzbeauftragten oder einem anderen Mitarbeiter unserer Praxis in Verbindung setzen.

b) Recht auf Auskunft
Das Auskunftsrecht ist in zwei Stufen untergliedert. Zunächst kann die betroffene Person von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob überhaupt personenbezogene Daten von ihr verarbeitet werden (siehe 9a – Recht auf Bestätigung). Werden keine personenbezogenen Daten der betroffenen Person verarbeitet, ist der Antragsteller darüber zu informieren. Werden personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet, hat diese ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die Daten. Zusätzlich hat der Verantwortliche nach Art. 15 Abs. 1 DSGVO auch die folgenden Informationen an die betroffene Person bereitzustellen:

  • Verarbeitungszwecke;
  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Werden personenbezogene Daten in Drittländer oder an eine internationale Organisation übermittelt, haben betroffene Personen darüber hinaus nach Art. 15 Abs. 2 DSGVO das Recht, über die in Zusammenhang mit der Datenübermittlung getroffenen geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO (z.B. vereinbarte Standard-Datenschutzklauseln oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften) informiert zu werden.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden.

c) Recht auf Berichtigung
Die betroffene Person hat nach Art. 16 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden.

d) Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Die betroffene Person hat nach Art. 17 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht weiterhin erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden. Der kontaktierte Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Die betroffene Person hat nach Art. 18 DSGVO das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden. Der kontaktierte Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung unverzüglich veranlassen.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Die betroffene Person hat nach Art. 20 DSGVO das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Außerdem hat sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person nach Art. 20 Abs. 2 DSGVO bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden (Art. 20 Abs. 4 DSGVO).

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden.

g) Recht auf Widerspruch
Die betroffene Person hat nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e oder Buchstabe f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Das orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet das orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird das orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten (Art. 21 Abs. 3 DSGVO).

Zudem hat die betroffene Person nach Art. 21 Abs. 6 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten von dem orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Die betroffene Person hat ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch

Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon (0611) - 14 08 0
Telefax (0611) - 14 08 - 900

E-Mail poststelle@datenschutz.hessen.de

h) Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat nach Art. 22 DSGVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft das orthopaedicum - Orthopädisches Facharztzentrum Lich, Giessen und Marburg angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden.

i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Der betroffenen Person steht das Recht zu, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter unserer Praxis wenden.

10. Verwendung von Webfonts

a) Google Fonts
Auf dieser Internetseite werden externen Schriften von Google Fonts, einem Dienst der Goongle Inc. ("Google"), verwendet. Die Einbindung dieser Web Fonts erfolgt durch einen Serveraufruf. Es wird an den Server - i.d.R. in den USA- übermittelt, welche Internetseiten Sie besucht haben. Zusätzlich wird die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes des Besuchers dieser Internetseiten von Google gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google:
https://fonts.google.com/#AboutPlace:about & https://policies.google.com/privacy?hl=de

b) Adobe Typekit
Zur einheitlichen & ansprechenden Darstellung von Schriftarten nutzt diese Seite so genannte Web Fonts, bereitgestellt von Adobe Typekit. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Beim Aufruf dieser Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Daher muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Adobe Typekit aufnehmen, weshalb Adobe Typekit Kenntnis darüber erlangt, dass über Ihre IP-Adresse diese Website aufgerufen wurde. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Adobe Typekit:
https://typekit.com/ & https://www.adobe.com/de/privacy/policies/typekit.html

11. Datenschutzbestimmungen für den Einsatz und die Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Diese Website benutzt Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion), einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Unter einer Webanalyse versteht man die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Besucherverhalten und die Benutzung einzelner Internetseiten. Diese Daten bestehen u.a. meist aus der sogenannten Referrer-URL, die Adresse von der eine betroffene Person auf unsere Internetseite gekommen ist sowie aus Informationen zur Nutzung der einzelnen Unterseiten (bspw. eine Übersicht der angeklickten Seiten, die Häufigkeit der Besuche sowie die Verweildauer auf diesen Seiten). Eine Webanalyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse eingesetzt.

Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Die gewonnen Daten werden von Google, neben der Auswertung der Nutzung unserer Webseite, dazu verwendet, um Online-Reports zu den Aktivitäten auf unseren Seiten zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.

Google Analytics verwendet dazu sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem digitalen Endgerät (bspw. Computer oder Smartphone) gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht (siehe auch 7. Verwendung von Cookies). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt und anonymisiert übertragen. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Zudem übermittelt der Internetbrowser auf dem digitalen Endgerät der betroffenen Person durch jeden Aufruf einer Unterseite auf dieser Webseite, auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, automatisch Daten an Google zum Zwecke der Online-Analyse. Mit Hilfe dieses technischen Verfahrens im Hintergrund der besuchten Webseite erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie bspw. der IP-Adresse der betroffenen Person. Diese spezifischen Daten nutzt Google dazu, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen (bspw. die Herkunft der Besucher und Anzahl von Klicks) und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Durch Speicherung der oben beschriebenen Cookies auf dem digitalen Endgerät der betroffenen Person werden bei jedem Besuch unserer Internetseiten personenbezogene Informationen, wie die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und gespeichert. Unter Umständen gibt Google diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten auch an Dritte weiter.

Die betroffene Person kann jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung in der genutzten Browser-Software die Speicherung von Cookies durch unsere Internetseite verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Wir weisen an dieser Stelle jedoch darauf hin, dass die betroffene Person in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich wird nutzen können. Eine solche Einstellung in der genutzten Browser-Software würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem digitalen Endgerät der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über die Browser-Software oder andere Softwareprogramme nachträglich gelöscht werden.

Die betroffene Person kann darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihrer Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und auf ihrem digitalen Endgerät installiert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet, wodurch über JavaScript verhindert wird, dass Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden. Wird das digitale Endgerät der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht jederzeit die Möglichkeit einer Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

12. Verwendung von Google+

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Google+ integriert. Betreibergesellschaft von Google+ ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Die Google-Plugins erkennen Sie an dem Google+ -Logo auf unserer Seite. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Google-Server hergestellt. Google erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Google erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.com/policies/privacy/. Wenn Sie nicht wünschen, dass Google den Besuch unserer Seiten Ihrem Google-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Google-Benutzerkonto aus.

13. SSL-Verschlüsselung

Um Besuchern unserer Webseite mehr Sicherheit bei der Übermittlung personenbezogener Daten zu ermöglichen, arbeiten wir mit einer SSL-Verschlüsselung. Diese Verschlüsselung wird bei Anfragen verwendet, die Sie an uns über unsere Webseite stellen. Über SSL verschlüsselte Daten sind nicht von Dritten einsehbar. Achten Sie bitte stets darauf, dass die SSL-Verschlüsselung bei der Übermittlung von personenbezogenen Daten oder anderweitig vertraulichen Daten von Ihrer Seite her aktiviert ist. Der Einsatz der Verschlüsselung ist leicht zu erkennen: Der Internetadresse in Ihrer Browseradresszeile steht ein https:// anstatt einem http:// voran.

14. Kinder & Jugendliche

Betroffene Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, sollten ohne Zustimmung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Generell fordern wir auf unseren Seiten keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

15. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen, dient unserer Praxis Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Liegt der Verarbeitung personenbezogener Daten die Erfüllung eines Vertrages zwischen dem Verantwortlichen und der betroffenen Person zugrunde, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für die Erbringung einer Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Gleiches gilt für Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Wird die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch eine rechtliche Verpflichtung unserer Praxis (bspw. Erfüllung steuerlicher Pflichten) erforderlich, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO.

Zudem könnte es zu einer Situation innerhalb unserer Praxis kommen, in der die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Das wäre beispielsweise dann der Fall, wenn ein Besucher in unserer Praxis verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige personenbezogene Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige dritte Parteien weitergegeben werden müssten. In diesem Fall würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe d DSGVO beruhen.

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, wenn die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen unserer Praxis oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt. Der europäische Gesetzgeber vertritt hier insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

16. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Liegt der Verarbeitung personenbezogener Daten Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO zugrunde, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

17. Speicherdauer für personenbezogene Daten

Die Speicherdauer von personenbezogenen Daten ist durch die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist geregelt. Läuft diese Frist ab, werden die erhobenen Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr Bestandteil einer Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung sind.

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

18. Aufklärung zur verpflichtenden Bereitstellung personenbezogener Daten durch die betroffene Person

An dieser Stelle möchten wir Sie gerne darüber aufklären, dass der Gesetzgeber die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil vorschreibt (z.B. Steuervorschriften) oder sich die Bereitstellung von Daten aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Schließt die betroffene Person bspw. einen Vertrag mit unserer Praxis ab, ist sie dazu verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Werden uns diese Daten für den Vertragsabschluss nicht zur Verfügung gestellt, könnte der Vertrag mit unserer Praxis nicht zu Stande kommen. Die betroffene Person kann sich jederzeit vor Bereitstellung personenbezogener Daten an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, der sie gerne einzelfallbezogen darüber aufklärt, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten erforderlich und gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist. Zudem klären wir die betroffene Person darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten in dem Einzelfall verpflichtend ist und welche Folgen die Nichtbereitstellung der Daten hätte.

19. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusste Praxis verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

20. Rechtswirksamkeit und Rechtswahl

Diese Datenschutzerklärung ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser Datenschutzerklärung der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Es gilt das deutsche Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).